Layoutbild
Layoutbild
Layoutbild
Layoutbild

C+C Pfeiffer | Aktuelles & Info | Downloads | Quintessenz

Quintessenz

QUINTESSENZ
Quintessenz 04/2014

Liebe Leserin, lieber Leser!

Wenn Sie angesichts des Covers ein Verwirrspiel vermuten oder gar den roten Faden verlieren, so seien Sie versichert: Nicht nur wir, sondern auch die Protagonisten unserer Coverstory haben alle Fäden fest in der Hand! Das neue Projekt von Stefan Brandtner hat sich mit „Paradoxon“ einen spannenden und bezeichnenden Namen ausgesucht; aber lesen Sie mehr ab S. 6!

Eine gute Idee kann die Würze eines Restaurants sein, aber was wären viele Gerichte ohne die Vielfalt an Gewürzen! Gerade im Winter, wo aromenstarke frische Kräuter rar sind, werden Trockengewürze mit ihrem intensiven Geschmack und gesunden Inhaltsstoffen höchst attraktiv – im Thema ab S. 15. Ob der Gast aber solche Würzfreude immer goutiert oder davon überfordert ist, kann man dann in jenen Postings nachlesen, die auf Online-Portalen oder Social Media-Plattformen für gute, aber auch schlechte Nachrede sorgen. Wie die Gastronomie damit umgehen kann, haben wir auf unseren Management- Seiten (ab S. 28) zusammengefasst.

Hohe Gästezufriedenheit ist allerdings garantiert, wenn Sie jene Topprodukte zu Tisch bringen, die in Leo’s Kulinarik Corner und von den Cook2.0 Köchen vorgestellt werden: japanisches Wagyu Beef und Irene FondasWolfsbarsch. Eine Vorliebe für Fisch hat auch Lukas Nagl im „Bootshaus“ am Traunsee, obwohl er für uns ein winterliches Entenrezept vorbereitet hat (S. 41). Gutes Essen bedarf natürlich entsprechender Weinbegleitung – die TRINKWERK-Seiten sind diesmal ausführlicher als sonst und berichten auch von der Sommelier-Staatsmeisterschaft.

Keinen Käse erzählen uns unsere neuen Kolumnisten: SibylleWatzinger zu den Management-Themen und DDr. Gerhard Ammerer als neuer Leiter des Zentrums für Gastrosophie. Dafür ist Käse und seine gelungene Präsentation das Thema der Non Food-Seiten. Getränketipp dazu: ein Wein aus der Thermenregion (S. 54)!

Mit einem herzlichen Prost wünscht Ihnen das Quintessenz-Team Lesevergnügen und frohe Festtage!


Quintessenz 03/2014

Liebe Leserin, lieber Leser!

Beim Durchblättern der vorliegenden Ausgabe unserer Quintessenz wird es Ihnen vielleicht aufgefallen sein: Diesmal dreht sich (fast) alles um das V-Wort. V wie vegetarisch, aber auch V wie vegan. Vegan sei das neue Bio, hört man immer wieder angesichts des Booms, der zwar noch bei Nischen-Akzeptanz liegt, aber dennoch enormes Potential zeigt. Vegan liegt definitiv im Trend und ist mehr als eine Ernährungsform; es inkludiert einen ganzen Lebensstil und wird auch in der Gastronomie zunehmend gefordert. In unserem Hauptthema gehen wir näher darauf ein; auch Interview-Partner Siegfried Kröpfl als Executive Chef des neuen Meliá Hotels im DC Tower in Wien ist privat bekennender Veganer, eine spannende Kombination!

Vegetarische Küche hingegen hat sich längst etabliert und ist den Kinderschuhen entwachsen. Niemand zeigt das besser als Paul Ivic‘, Küchenchef des vegetarischen Restaurants TIAN, ausgezeichnet mit einem Michelinstern und, noch kurz vor Redaktionsschluss, mit der Trophée Gourmet für kreative Küche. Wir sind stolz, ihn für unsere Coverstory gewonnen zu haben! Vegetarisch wird es auch in Leos Foodcorner, während die Cook2.0 Köche in mediterranen Rezepten Antworten suchen auf die zunehmende Verbreitung von Nahrungsmittelintoleranzen und Allergien. Diese sind auch Thema unserer Management-Seiten, denn im Dezember wird die EU-Verordnung zur Kennzeichnung der 14 wichtigsten Allergene gültig!

TRINKWERK stellt Gerald Waltner, den Gewinner des VINEUS in der Kategorie Newcomer Winzer vor, gibt Tipps zur Weinkartengestaltung und präsentiert neue Sommerdrinks. Außerdem im Heft: Unsere Kolumnisten Kolmer und Grander, neues Werkzeug für die Patisserie, die neue ÖWM Broschüre zu Österreichischem Wein und Mediterraner Küche und zu guter Letzt die digitale Seite mit veganen Blogs.

Im Namen des Teams wünsche ich Ihnen reichhaltiges Lesevergnügen! Angelika Deutsch


Sonderausgabe Quintessenz 02/2014

VINEUS Wine Culture Award und TRINKWERK PUR 2014.


Quintessenz 01/2014

01/2014



Quintessenz 04/2013

04/2013

Liebe Leserin, lieber Leser!

Für die Titelgeschichte haben wir diesmal einen Ausflug an die Donau gemacht:
zum Executive Chef des Kempinski River Park in Bratislava. Denn nicht nur in Österreich, auch im Nachbarland Slowakei ist C+C Pfeiffer Zulieferer, ein guter Grund, einmal über die Grenzen zu schauen.
Im Gespräch mit Björn Juhnke kam auch jenes Thema zur Sprache, das sich als Leitmotiv durch das ganze Heft zieht: das der Mitarbeiterführung.

Personalentwicklung ist bedeutend gerade in Tourismus und Gastronomie, wo der Mensch das wichtigste Kapital ist. In unserer Management-Geschichte gehen wir ausführlich auf diese Problematik ein, beschäftigen uns mit der Aus- und Weiterbildung ebenso wie mit gelungenen Beispielen innovativer Mitarbeiterführung.

Dazu gehört auch der neu gekürte Koch des Jahres, Silvio Nickol, ein absoluter Team-Mensch. Die Quintessenz gratuliert herzlich zu dieser großen Auszeichnung für den „Großen“! Auch Hotelière Simone Ronacher ist immer auf Tuchfühlung mit Gästen wie Mitarbeitern; im Interview erzählt sie über ihre Grundlagen zum Erfolg.

Unser kulinarisches Thema ist diesmal Kaffee. Damit auch Sie Ihren Gästen aromenreiches Vergnügen bieten können, haben wir Wissenswertes dazu gesammelt. Leos Foodcorner präsentiert die passenden Rezepte, Gastrosoph Kolmer preist die Qualität aus dem Siebträger. Aus der Cook2.0 Küche kommen Ideen zu Spirituosen, dazu passend stellt das TRINKWERK-Team stellt seine Weinempfehlungen vor. VINEUS-Gewinner Wolfgang Hagn erzählt, wie man im Weinviertel Erfolg hat; dabei geht es, wie auch auf den ÖWM-Seiten, um das Thema Herkunft.

Egal woher und wohin: Bio als Fokus wird auch im Urlaub bedeutender. bioferien.at ist das ideale Portal für jene, die ihren Bioschwerpunkt gezielt an die Gäste bringen wollen. Online natürlich; damit auch Sie fit sind für Ihre digitale Präsenz vor allem im Social Media Bereich, haben wir Seminarangebote dazu aufgespürt.

Wir wünschen Ihnen nicht nur viel Lesevergnügen, sondern auch gelungene Festtage!
Herzlichst Angelika Deutsch und das Quintessenz-Team!


Quintessenz 03/2013 -
Sonderausgabe 50 Jahre C+C Pfeiffer


03/2013

Liebe Leserinnen! Liebe Leser!

Ein halbes Jahrhundert C+C Pfeiffer muss gefeiert werden.
Hier sehen Sie die Highlights von allen 8 Standorten.

Viel Vergnügen wünscht Ihr C+C Pfeiffer!


Quintessenz 02/2013

02/2013

Liebe Leserin, lieber Leser!

Vielleicht sind Sie überrascht: die vorliegende Ausgabe unseres Magazins hat nicht wie gewohnt einen Koch oder eine Hotelière auf dem Cover, jedoch eine große Persönlichkeit der Lebensmittelbranche! 50 Jahre C+C Pfeiffer sind der Anlass, Georg Pfeiffer auf die Cover-Bühne zu holen, einen Mann, der normalerweise lieber im Hintergrund die Fäden zieht und als Eigentümer des eindrucksvoll gewachsenen Familienbetriebes für langfristige Visionen sorgt.

Als Visionär entpuppt sich auch Heinz Hanner, der im Interview ganz gelassen aus der Position seiner 50 Lebensjahre heraus Betrachtungen zu moderner Wienerwaldküche und den ihm wirklich wichtigen Werten anstellt.

Mehr zu Küche und Kochen gibt es wie immer in Leo‘s Food Corner, das sich diesmal dem Fisch als einem der wertvollsten und gesündesten Lebensmittel widmet. In vier Rezepten zu Süß- und Salzwasserfisch verraten Cook2.0 Köche auch ihre persönlichen Vorlieben. Das gesamte Cook2.0-Team war wieder maßgeblich am Gelingen des VINEUS 2013 beteiligt. In unserer Szene-Rubrik finden Sie Fotos vom glanzvollen Event mit allen Preisträgern. Als größter Sponsor des Wein- Awards fungierte dabei erstmals TRINKWERK; die Empfehlungen des TRINKWERK-Teams drehen sich diesmal saisongemäß um Sommerwein. Vielleicht haben Sie aber auch Lust, einmal mit den autochthonen Rebsorten Niederösterreichs für Abwechslung zu sorgen?

Lustvolle Speisenfotografie beschäftigt uns im Management- Thema, das einen etwas schlüpfrigen Titel trägt: Food Porn. Dieser Begriff hat sich vor allem eingebürgert für jene Form von Food Fotos, die vom Restauranttisch weg im World Wide Web zirkulieren. Vielleicht kommt Ihnen dabei auch einmal das neue Produkt Dry aged Lamm unter: in der Cook2.0 Werkstatt finden Sie Rezepte dazu. Weil aber das beste Gericht nichts wird ohne entsprechendes Werkzeug, stellt die C+C Pfeiffer Non-Food Abteilung Produkte mit Nachhaltigkeitsaspekt vor. Ich wünsche Ihnen im Namen des Teams sommerliches Lesevergnügen!

Ihr Quintessenz-Team


Quintessenz 01/2013

01/2013

Liebe Leserin, lieber Leser!

In den vergangenen Wochen haben immer neue Aufdeckungen von Lebensmittelbetrug Schlagzeilen gemacht. Grund genug, sich die Herkunft dessen, was wir verarbeiten und essen, genauer anzuschauen. Das Thema der ersten Quintessenz für 2013 passt also genau: Die Bedeutung regionaler Lebensmittel, die auch einen Teil des C+C Pfeiffer Sortiments ausmachen, aufzuzeigen. Damit Sie als Kunde auch die Gewissheit haben, ihren Gästen nur das Beste zu servieren. In Leos Foodcorner finden Sie die passenden Rezepte dazu. Außerdem erzählen deutsche Köche in Österreich, wie es ihnen im Spannungsfeld regional-international geht.

Weil es Regionalität auch anderswo gibt, sind handwerkliche Produkte aus Italien Thema im Cook2.0 Studio. Einen in seiner Umgebung besonders verwurzelten Koch aber haben wir für die Coverstory ausgewählt: Richard Rauch, junger Aufsteiger aus der Südoststeiermark. Er zeigt vor, wie man auch in einem entlegeneren Gebiet mit Gespür für gute Produkte und solidem Handwerk an die Spitze kommt.

Spitze, vor allem scharfe Objekte finden Sie in unserer Non-Food-Geschichte, da dreht sich diesmal alles ums Messer. Wir haben im Sortiment gestöbert, aber auch einen Wiener Künstler besucht, der sich das Schmieden von Messern als Kunstform gewählt hat.

Wenn es um Kontrolle geht, sind auch die Gastronomen selbst dran: etwa in Sachen Hygiene. Neben den Grundzügen von Guter Hygienepraxis und HACCP Konzept vermittelt das Interview mit einem Lebensmittelinspektor tieferen Einblick in ein immer aktuelles Thema. Gutes Essen muss sicher und sauber sein, keine Frage. Doch auch der passende Wein darf dazu nicht fehlen. Neben dem Weinviertel mit DAC und Sortenvielfalt führen wir mit Friaul und Sardinien auch in weniger vertraute Regionen: da stehen vor allem zwei neue Weingüter aus dem TRINKWERK-Sortiment im Fokus. Um Wein geht es auch bei „Digital“: mit einem Blick in deutschsprachige Weinblogs.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns unter quintessenz@pfeiffer. at Ihre Eindrücke und Anregungen zu diesem Magazin mitteilen!

Herzlichst, Angelika Deutsch und das gesamte QUINTESSENZ Team


Quintessenz 04/2012

04/2012

Liebe Leserin, lieber Leser!

Ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr geht dem Ende zu, auch für das Quintessenz-Team. Wir freuen uns, dass der Relaunch unseres Magazins so gut aufgenommen wurde, und feilen schon an Ideen für das nächste Jahr.

Mit dieser Ausgabe wollen wir Sie auf die kommenden Feiertage einstimmen. Im Winter lassen Festtage bis in die Ballsaison hinein die Lust auf Luxusprodukte wachsen, zum Beispiel Kaviar. Kulinarisches Prestigeobjekt seit historischen Zeiten, hat dieser zwar aufgrund von Überfischung einen schlechten Beigeschmack bekommen, doch Störzuchten sorgen heute für nachhaltige Versorgung mit dem Kultprodukt. In Leo‘s Food Corner sind einige ungewöhnliche Kombinationen zum Thema Kaviar zusammengestellt, gastrosophische Gedanken zum Thema Luxus finden Sie in der Kolumne.

Eine Form von Luxus ist wohl auch, was unsere Coverfrau Michaela Reitterer antreibt: nämlich mit ehrgeizigen Visionen und Widerspruchsgeist den persönlichen Nachhaltigkeitsanspruch in die Stadthotellerie zu bringen. Mehr aus der Welt der Hotels, dann zu den Fragen: Was bedeuten heute noch die Sterne, wie kann man sich am Markt besser positionieren, wie geht man mit Buchungsplattformen und Bewertungsportalen um? Auch Kolumnist Peter Grander hat dazu einige Tipps bereit – eine Übersicht über Bewertungsportale finden Sie auf der Digitalen Seite.

Ein spannendes, ganz natürliches Produkt zur Stabilisierung moderner Gerichte inspirierte die Cook2.0-Köche: Basic Textur aus Citrusfasern. Neu zu den Rezepten: die Weintipps der TRINKWERKER. Seit Oktober vermittelt der Getränkefachgroßhandel TRINKWERK geballte Kompetenz am Getränkesektor; darüber berichten ausführlich die Seitenblicke. Um Wein und seine Herkunft geht es im Thema DAC, aber auch bei Armin Tements Betrachtungen zum Thema Alternativverschluss: Glas statt Kork ist die Devise. Wie man elegant Aperitif und Digestif serviert und damit wichtige Zusatzverkäufe generiert, erzählt schließlich die Non Food Story.

Wir wünschen frohe Festtage und ein ausgiebiges Lesevergnügen!
Herzlichst, Angelika Deutsch


Quintessenz 03/2012

03/2012

Liebe Leserin, lieber Leser!

Der Zuspruch zur ersten Ausgabe der„ Quintessenz neu“ war groß. Wir freuen uns, dass unser Bestreben, dieses Magazin noch lesbarer, informativer, aber auch unterhaltsamer zu gestalten, so gut aufgenommen wurde. Solcherart beflügelt, waren wir wieder auf der Suche nach spannenden und aktuellen Geschichten.

Das große Thema dieser Ausgabe lässt sich unter „Bio und Nachhaltigkeit“ zusammenfassen – gerade die heuer nach 20 Jahren wieder abgehaltene Entwicklungskonferenz in Rio, auch als Erdgipfel bekannt, zeigte mit ihrem unbefriedigenden Ergebnis, wie wichtig jeder einzelne Schritt für die Gestaltung einer lebenswerten Welt ist. Auch in der Coverstory, für die wir ins steirische Leutschach gefahren sind, steckt einiges davon: Tom Riederer ist ein Koch, der nicht nur dem äußeren Schein, sondern vor allem der Sinnhaftigkeit verpflichtet ist.

Für eine Vertiefung in die Thematik haben wir uns umgehört und eine Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Diskussion zusammengefasst: Bio als ein wesentliches Element im großen Komplex der Nachhaltigkeit, weil ohne gesunde Böden auch alle anderen Konzepte nicht überleben können. Und auch die Cook2.0-Köche nehmen sich der Biothematik an und präsentieren neue Rezepte.

Zweiter Schwerpunkt: Die Gastro-Guides, die im Herbst wieder für banges Erwarten der neuen Bewertungen sorgen, ergänzt von einem Interview mit Martina und Karl Hohenlohe, den Gault Millau Herausgebern. Ergänzend dazu präsentiert die „digitale Welt“ Beispiele von Gastro- Onlineportalen.

Weitere Themen: Sous Vide als schonende Garmethode im Cook2.0 Studio; unsere Gastkommentatoren zu Nachhaltigkeit und Bewertungen; neue internationale Trends auf der Chefsache Alps in Zürich und ein kritischer Blick hinter die Türen heimischer Toiletten. Die erweiterten Weinseiten präsentieren nicht nur das Weinviertel als Jubiläums-DAC, sondern entdecken auch Neues beim Biowein.

Wir wünschen ausgiebiges Lesevergnügen! Herzlichst, Angelika Deutsch


Quintessenz 01/2012

01/2012

Liebe Leserin, lieber Leser!

Sie haben sich nicht geirrt – was Sie gerade sehen, IST die Quintessenz, allerdings in gänzlich neuem Outfit. Was in wochenlanger Vorbereitungszeit entstand, liegt nun als auch optisch runderneuertes Heft in gänzlich neuem Look vor Ihnen.

Schon das Cover zeigt den individuellen Stil, den sich ein neu zusammengefundenes Team zur Aufgabe gemacht hat. „Quintessenz“ bedeutet „Das Wesentliche“, „Das Wichtigste“ und steht auch für „Kernpunkt“. Und so wollen wir auf den Punkt bringen, was uns wichtig ist, Sie hinführen zu dem, was uns Wesentlich scheint. Wir haben uns viel vorgenommen, um Ihr Interesse zu wecken, seien Sie also gespannt auf eine Vielfalt an spannenden und brisanten Themen.

Die Coverstory führt uns ab Seite 6 zu Hubert Wallner an den Wörthersee; in Wien besuchten wir das City Farm-Projekt Schönbrunn (S. 14), ab Seite 28 bieten wir einen Wegweiser durch den Dschungel an diversen Gastrolabels. Natürlich kommen auch die gewohnt fundierten Produktinformationen und Rezeptstrecken nicht zu kurz: Die Cook2.0 Köche haben sich der neuen Lust an Wildpflanzen ebenso angenommen wie der vielfältigen Welt der Pflanzenöle (S. 18 bzw. 40), das Non Food-Thema kreist um Ideen für den Gastgarten (S. 36), und ein internationaler Seitenblick nimmt den Hype um die nordische Küche ins Visier (S. 25). Neu: unsere Kolumnisten Dr. Lothar Kolmer (S. 27) und BA Peter Grander (S. 33) nehmen zu aktuellen Themen Stellung. Die Weinseiten führen diesmal in die Steiermark mit ihrer Leitrebsorte Sauvignon blanc (S. 48). Wir haben einige Winzer zum Jahrgang 2011 befragt und waren auch beim Wettbewerb der JUNGEN WILDEN (S. 57) und der VINEUS-Gala (S. 52) live dabei. Die letzte Seite gehört künftig der digitalen Welt – diesmal bringen wir Ihnen die Foodblogs etwas näher.

Anspruchsvolle Lektüre auf 60 Seiten – ein inspiriertes Team wünscht dabei viel Vergnügen!

Herzlichst Ihr Quintessenz-Team

Quintessenz 04/2011

Liebe Kundin, lieber Kunde!

Draußen wird es langsam kalt, in den Gastro-Küchen geht’s jedoch gewohnt heiß her. Beim Servieren der gezauberten Gerichte wird dann aber gerne mal getrickst, mehr dazu ab S. 50. Guter Service hingegen ist Goldes wert, oder besser gesagt Bares. Die besten Strategien und Tipps für mehr Trinkgeld ab S. 54. Und warum nicht gleich „das perfekte Restaurant“ anstreben? Ab S. 32 sagen wir Ihnen wie.

Service und Speisen vom Feinsten sind bei Obauer in Werfen garantiert. Geradlinig und stark regional mit Einflüssen anderer Kochkulturen, präsentiert sich die mit vier Hauben ausgezeichneteKüche. Der Vorzeigebetrieb lebt vor allem von einem: der Leidenschaft. Leidenschaft, die auch einen guten Abholmarkt ausmacht. Der große Vorteil von Abholmärkten ist immerhin die kompetente Beratung durch Mitarbeiter vor Ort. Mehr zum Thema ab Seite 18.

Auch viele weitere spannende Artikel sowie inspirierende Rezepte zum Thema „Innereien“ warten in dieser Ausgabe darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen!


Quintessenz - Sonderausgabe C+C Pfeiffer Nacht in Rot

DIE HIGHLIGHTS DER NACHT IN ROT 2011

Magische Momente
Wir verzauberten unsere Kunden mit neuartigen Gastroideen, verführerischem Essen und einem übersinnlichen Highlight.

Rookies of the Year
Beim „Rookies of the Year“ Wettbewerb traten wieder junge Nachwuchs-Talente gegeneinander an und wurden von einer prominent besetzten Jury bewertet.

Gewinner des Abends
Neben kulinarischen Köstlichkeiten und dem attraktiven Entertainmentprogramm gab es außerdem noch eine Vielzahl an Gewinnmöglichkeiten mit tollen Preisen.


Quintessenz 2/2011

Georg Rotböck - Messer Scharf

Die Sommermonate sind die ideale Zeit für die besten regionalen Obst- und Gemüsesorten, frisch von den Feldern. In dieser Ausgabe blicken wir aber auch über den heimischen Tellerrand hinaus und stellen Ihnen exotische Früchte- und Gemüsesorten vor. 
 
Weiters wagen wir einen Blick in die Wiener Spitzengastronomie: Der außergewöhnliche Spitzenkoch Georg Rotböck überzeugt mit Disziplin und Talent und hat nach vielen Stationen nun im Wiener "RieGi" die perfekte Bühne gefunden. Ab Seite 18 dreht sich alle um die Optimierung in der Gastronomie. Von Verhaltensforschung für Speisekartengestaltung, bis hin zu einem Test, der Ihr Service-Personal als "Knaller oder Loser" entpuppt, in der aktuellen Ausgabe erwarten Sie wie gewohnt viele hilfreiche und spannende Artikel.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim Lesen!

Quintessenz 1/2011

Die Hofübergabe

Willkommen in der ersten Ausgabe der Quintessenz 2011. Unsere erste Titelgeschichte in diesem Jahr hat einen Wechsel im Cook2.0 Exquisit Team zum Thema: Johann Neuhofer geht nach 10 erfolgreichen Jahre bei C+C Pfeiffer in die verdiente Pension und präsentiert mit Leo Aichinger seinen Nachfolger.

Natürlich erwarten Sie auch wieder viele andere, interessante Artikel in der Quintessenz, die Ihnen praxisnahe Informationen aus erster Hand liefern.

Wir hoffen, dass wir Ihnen auch diesmal wieder ausreichend Mehrwert liefern können und wünschen Ihnen viel Vergnügen wie auch neue Erkenntnisse beim Lesen der druckfrischen Quintessenz!

Quintessenz Ausg. 3, 2010

Das C+C Pfeiffer Kundenmagazin mit Mehrwert

Quintessenz Ausg. 2, 2010

Das C+C Pfeiffer Kundenmagazin mit Mehrwert

Quintessenz Ausg. 1, 2010

Das C+C Pfeiffer Kundenmagazin mit Mehrwert
Die letzte Ausgabe des Jahres wirft einen nährhaften Blick in die Zukunft und eröffnet Ihnen interessante Themen aus der Welt der Gastronomie.

Quintessenz 2009



Webshop Login
Unser neuer Webshop Mein BonAPPetit
X